How To Care Your All Black Wardrobe

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Lifestyle

-Kaufen, tragen, wegwerfen-

Kaum zu glauben aber diese Einstellung hatte ich früher und staune immer wieder über mich selbst wie ich bloß so handeln konnte…

Kleidung ist sowas wertvolles, es sorgt für mehr Selbstbewusstsein, eine bessere Haltung und ein gutes Gefühl wie eine zweite Haut. Jeder von uns hat einen oder mehrere Lieblings Kleidungsstücke, die uns durch unser leben begleitet, besondere Momente oder einfach nur durch den Alltag und uns gut aussehen lässt. Meine Einstellung hat sich vor ungefähr vier Jahren geändert mein Faible für schwarze Kleidung wurde extremer und ich beschloss für mich nicht mehr mit den Trend zu gehen, denn diese teuren stücke trägt man meist nur einmal und die restliche Zeit hängt es nur noch im Schrank. Qualität statt Quantität damit wollte ich mit schwarz einen Statement setzen für Nachhaltigkeit, dabei lege ich viel Wert auf hochwertige Stoffe verzichte dabei (so gut es geht) auf synthetische Materialien und mit der richtigen Pflege, die Kleidung solange wie möglich zu erhalten. Die richtige Pflege ist sehr wichtig hier schon mal ein paar tipps von mir.

Einfache Tipps, die vor und bei jeder Wäsche beachtet werden sollte:

  • immer immer immer auf links Waschen, vor allem wenn das Kleidungsstück geprintet ist!
  • empfindliche Kleidungsstücke (wie z.B dünne Baumwolle & Co.) immer im Wäschebeutel waschen!
  • das Einzige was man heiß wäscht sind Unterwäsche & Bettlacken, aber niemals Kleidung!
  • Pflegeetikett immer zuerst lesen, bevor man die Kleidungsstücke wäscht!

 

BLACK CLOTHES CARE

Schwarz ist einfach ein Klassiker…

… dennoch ist schwarz nicht einfach NUR schwarz, es gibt in Material und Verarbeitung unterschiede. Die meisten Designer arbeiten meist mit hochwertigeren Materialien als zum Beispiel Großketten Labels, da unterscheidet sich zum einen der Preis und zum anderen auch das Design wer sich stark dafür interessiert bekommt sogar Unikate bei Jungdesigner Labels zu Bezahlbaren preisen :). Bei der Reinigung von euren Lieblings Kleidungsstück empfehle ich euch zuerst einen Blick auf den kleinen Zettel zu werfen, das ist Hilfreich um das richtige Waschmittel zu nehmen und vor allem die Grad zahl auch richtig einzustellen! Eine kleine Material Übersicht:

  • Polyester: Sehr einfach zu reinigen; für die Waschmaschine geeignet; je nach Verarbeitung vom Material im Wäschebeutel waschen!
  • Baumwolle: Sehr einfach zu reinigen; für die Waschmaschine geeignet, aber nicht über 40°C!
  • Wolle/Kaschmir: Nur reinigen, wenn nötig! Nur falls Wollfunktion vorhanden ist reinigen; ansonsten in die Reinigung bringen.
  • Seide: Handwäsche ist möglich, aber lieber auf eine Nummer sicher gehen und in die Reinigung geben! Auf keinen Fall in der Waschmaschine waschen.

Ein muss, finde ich persönlich ist ein Weichspüler zu verwenden, die Kleidung wird dadurch weicher, riecht angenehmer und vor allem werden die Fasern vor dem Altern geschützt! Der Weichspüler sorgt dafür das die Fasern zusätzlichen Schutz bekommen und somit diese bei Reibungen mit anderen Materialien nicht beschädigt werden und auch nicht fusseln!

.

Das sind so meine Basics, auf die ich persönlich drauf achte, wenn ich mein Kleiderschrank erweitere … ich hoffe, ich konnte Euch weiterhelfen! Falls Ihr einen Geheimtipp habt oder Eure Wäsche eine besondere Pflege gönnt, freue ich mich sehr auf Euer Feedback!

.

Follow Gregorio Ruiz On Twitter / Instagram / Facebook / Tumblr / Bloglovin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.